Ihr Kunde bekommt dabei gleich von vornherein einen räumlichen Eindruck des anvisierten Objekts, denn während einzelne Fotos lediglich Teilausschnitte eines Zimmers zeigen können, bietet ein virtueller Rundgang Ihren Interessenten die Möglichkeit beispielsweise die Größe der Räume und damit auch die jeweiligen Einrichtungsmöglichkeiten besser abzuschätzen.

Zudem sind zusammenhängende Räume auf diese Weise „vorstellbarer“, denn oftmals ist es zum Beispiel schwer, sich anhand von Einzelfotos eine offene Küche mit angeschlossenem Wohnbereich
vorzustellen.

  „75 % aller Immobilieninteressenten empfinden einen virtuellen Rundgang durch die anvisierte Immobile als ausschlagebene Entscheidungshilfe.“ (Quelle: lifepr.de)

 Auch örtliche Distanzen spielen mit einem virtuellen Rundgang keine Rolle mehr – denn Ihr Interessent weiß vorab deutlich besser, was ihn bei einer Besichtigung erwartet und entschließt sich somit schneller (und mit einem besseren Gefühl) selbst mehrere hundert Kilometer Fahrt für eine Besichtigung auf sich zu nehmen – immerhin hat er ja virtuell bereits in „seiner“ Immobilie gestanden.

Natürlich sprechen Bilder mehr als Worte, daher finden Sie unten stehend zwei Beispiele:

Virtueller Rundgang komibiniert Fotos                 Virtueller Rundgang klassisch

Unsere Rundgänge sind dabei sehr vielseitig und lassen sich nicht nur mit Fotos kombinieren sondern können auch vielseitig gestalten, angefangen vom individuellen Fußpunkt mit Ihrem Logo bis hin zum auf Ihr CD angepassten Grundrissplan.

Sie möchten gleich mehrere Ihrer Objekte als 360° Rundgang darstellen? In diesem Fall bieten wir Ihnen, werte Immobilien-Makler, spezielle Konditionen – kontaktieren Sie uns einfach!